Home - Category: WIFI

Kategorie: WIFI

WiFi-Repeater oder Powerline – welche Technologie ist die richtige für mich?

Posted on 20. März 2019 in WIFI

 

Ein Router-Signal ist oft nicht ausreichend, um ein Haus oder eine große Wohnung mit WiFi zu versorgen. Der Internet-Empfang ist oft dort schwach, wo er am meisten gebraucht wird. Die Verbindungen werden unterbrochen. Und was macht man, wenn fritz repeater wird nicht angezeigt und man doch gerne endlich Internet per WIFI haben möchte? Die kostengünstigste Möglichkeit, die WiFi-Abdeckung zu erweitern, ist ein sogenannter Repeater. Diese Geräte können den WiFi-Bereich, der von Routern abgedeckt wird, um einen Raum erweitern, der sich direkt nebenan befindet, aber die Gesamtsignalstärke des Routers nicht verbessert. Die Powerline-Technologie, die wir dLAN nennen, ermöglicht dagegen den WiFi-Empfang in einem Abstand von mehreren Räumen.

fritz repeater wird nicht angezeigt

Der WiFi-Repeater

Der WiFi-Repeater wird über den Webbrowser oder WPS (WiFi Protected Setup) eingerichtet. Wenn Sie WPS verwenden, benötigen Sie nur Informationen darüber, wie lange Sie die WPS-Taste auf dem Router gedrückt halten. Unsere WiFi-Repeater geben Ihnen über das LED-Display kontinuierlich Auskunft über die Signalstärke. Die Adapter entsprechen den gängigen WiFi-Standards und sind somit mit allen gängigen WiFi-Routern kompatibel.

Niedrige Anschaffungskosten und kompakte Bauweise, ideal für kleine Wohnungen
Ethernet/LAN-Anschluss für externe LAN-Geräte

✖ halbiert die Übertragungsbandbreite (High Loss)

✖ nicht geeignet für den Einsatz in großen Wohnungen oder Häusern oder über mehrere Stockwerke hinweg.

Inhaltsangabe: WiFi-Repeater sind besonders geeignet, um die Erweiterung des WiFi-Signals auf der gleichen Etage, wenn es nur wenige Hindernisse wie Wände, um die Signalübertragung zu beeinträchtigen. Aber WiFi-Repeater sind nicht geeignet, um Probleme mit der WiFi-Konnektivität auf allen Etagen zu lösen; damit sie funktionieren, muss die Architektur des Raumes ziemlich offen sein.

WiFi zu langsam? Wir haben die Lösung!

WiFi ist ein Problem, mit dem jeder vertraut sein wird: Seit Tagen freust du dich schon darauf, mit deinen Freunden Fußball zu schauen, aber wenn es endlich Zeit ist, das Spiel einzuschalten, wird die Internetverbindung schlecht. Anstatt sich zu entspannen und das Spiel zu beobachten, müssen Sie den ganzen Abend lang gegen Signalabbrüche kämpfen. Du kannst auch nicht zu Spielsitzungen greifen, wenn das Internet nicht funktioniert.

Leider ist ein schlechter WiFi-Empfang in vielen Haushalten eher die Regel als die Ausnahme. Dafür gibt es viele Gründe, von externen Störquellen bis hin zur Position des Routers. Kleine Änderungen tragen oft zur Verbesserung des WiFi-Empfangs bei. Wenn keine Ihrer Gegenmaßnahmen erfolgreich ist, kann das Signal mit einem WiFi-Repeater verstärkt oder mit Powerline-Adaptern auch in abgelegene Räume erweitert werden.

Schlechter WiFi-Empfang: mögliche Ursachen

Theoretisch können moderne WiFi-Router Reichweiten von mehreren hundert Metern haben. Diese Bereiche sind jedoch nur im Freien und unter optimalen Bedingungen. Der Grund dafür ist, dass die Lebensräume voller Störquellen sind, die zum Teil den Empfang stark beeinträchtigen und das WiFi-Signal schwächen können. Zu den Faktoren, die sich negativ auf Ihr WiFi auswirken können, gehören: